Aufrufe
vor 1 Jahr

30 Tage – 30 Mandatsanfragen

  • Text
  • Website
  • Google
  • Webseiten
  • Murrell
  • Mandanten
  • Tage
  • Mandatsanfragen
  • Kanzlei
  • Zeit
  • Geld
Was Rechtsanwälte wissen sollten, um in Zukunft mehr neue Mandanten über das Internet zu gewinnen. Für den Erfolg einer Anwaltskanzlei wird die Online-Präsenz immer wichtiger: Mandanten, die einen Anwalt suchen, tun dies heute in den meisten Fällen mit Suchmaschinen im Internet. Will man neue Mandanten gewinnen, führt kein Weg an einem guten Ranking in Google vorbei – aber auch die Kanzlei-Website muss ansprechend gestaltet sein und sich an den Bedürfnissen bestehender und neuer Mandanten orientieren. Aber wie kann eine Anwaltskanzlei ganz konkret Monat für Monat neue Anfragen über das Internet erhalten? Die Fach-Info-Broschüre „30 Tage – 30 Mandatsanfragen“ hilft Anwaltskanzleien neue Kanäle zur Mandantenakquise zu erschließen und erläutert detailliert und praxisnah, was für den Erfolg im Internet zu tun ist. Sie erfahren, welche Schritte nötig sind, um sich von anderen Kanzlei-Homepages abzuheben und potentielle Mandanten zu überzeugen, dass genau Sie der richtige Anwalt und die richtige Kanzlei für ihr Anliegen sind. Aus dem Inhalt: • Sich auf der Website klar positionieren • Die Kanzlei-Homepage richtig aufbauen • Aktiv etwas für den Erfolg im Internet tun • Was macht mich besser als andere? • Nicht zu schnell zu viel wollen

8. WAS MACHT MICH BESSER

8. WAS MACHT MICH BESSER ALS ANDERE? Wer von Null anfängt oder wenig Geld mit seiner Kanzlei verdient, dem empfehle ich, die hier beschriebenen Tipps selbst umzusetzen. Es wird zwar Zeit kosten, alles zu lernen und anschließend umzusetzen, aber das ist immer noch besser, als gar nichts zu tun. 8. Was macht mich besser als andere? Kommen wir zu einem Punkt, bei dem sich meiner Erfahrung nach nicht nur Rechtsanwälte schwertun. Ein Website-Besucher fragt sich immer nur: „Was nützt mir diese Info?“ oder „Was habe ich davon?“. Mandanten, aber nur, wenn man auf der Website auch darauf hinweist. Das könnte z.B. wie folgt aussehen: Wenn jemand seinen Lebenslauf auf der Website veröffentlicht, dann weist man damit vielleicht Kompetenzen nach. Aber: Einen Besucher, der ein konkretes Problem hat, interessieren keine Lebensläufe. Alles, was einen Website-Besucher interessiert, ist die Frage: Kann mir diese Person oder dieses Unternehmen dabei helfen, mein Problem zu lösen? Wer auf diese Frage keine Antwort auf der eigenen Website parat hat, für den wird es schwer. Die richtige Ausgangsfrage ist: „Was macht mich anders bzw. besser als andere Kanzleien?“ Oder in anderen Worten ausgedrückt: „Warum sollte jemand ausgerechnet mein Mandant werden?“ Manchmal muss man eine Weile überlegen, um die wichtigsten Vorteile herauszuarbeiten. „Fachanwalt für Erbrecht“ das bedeutet für unsere Mandanten, dass sie durch einen auf Erbrecht spezialisierten Rechtsanwalt beraten werden! Als Laie weiß man den Vorteil eines Titels (hier: Fachanwalt) kaum zu schätzen, es sei denn, man wird über den Vorteil aufgeklärt. Weitere Beispiele für kanzlei-spezifische Vorteile sind: Faire und transparente Abrechnung gemäß Gebührenverordnung, erfolgreiche Bearbeitung von mehr als 300 Verfahren in den letzten fünf Jahren, Erfahrung in der Lösung von komplexen Fällen etc. Achtung: Das „Werben mit Erfolgszahlen“ kann für Anwälte problematisch werden. In bestimmten Fällen ist es nicht erlaubt. Achten Sie also darauf, hier nicht zu sehr zu übertreiben. Beispiel: Die eigene Kanzlei befindet sich örtlich sehr zentral oder in einem gut besuchten Stadtviertel. Das macht es potentiellen Mandanten einfacher, zu Ihnen zu kommen, z.B. auch wegen der guten Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel. Oft haben Anwälte den Titel „Fachanwalt für …“ man könnte auf den ersten Blick meinen, dass es sich hierbei um einen echten Vorteil für den Mandanten handelt. Es ist letztendlich auch ein Vorteil für den Ein weiteres Beispiel für einen echten Vorteil bei einem Schuldenberater: „Volle Kostenkontrolle für unsere Mandanten, da unsere Gebühren bereits durch die mit den Gläubigern verhandelten Raten abgedeckt sind.“ Die Kunst bei der Herausarbeitung der kanzlei-spezifischen Vorteile besteht darin, vermeintlich selbstverständliche, aber für den Mandanten wichtige Zusammenhänge kurz und prägnant auf den Punkt zu bringen. Murrell | 30 Tage 30 Mandatsanfragen 10

9. IN EINFACHEN UND KURZEN SÄTZEN KOMMUNIZIEREN Aufgabe Nehmen Sie einen Stift und ein Papier zur Hand und überlegen Sie sich, was Ihre Dienstleistung für potentielle Mandanten attraktiv macht. Dabei hilft es, die folgenden Fragen ehrlich zu beantworten: • Wofür haben Mandanten Sie in der Vergangenheit am meisten geschätzt? • Was macht Ihre Kanzlei einzigartig oder anders als andere? • Bieten Sie einen Service, den es so woanders nicht gibt? Arbeiten Sie stichpunktartig eine Liste mit insgesamt 45 Vorteilen heraus. Versetzen Sie sich dabei in die Lage Ihres potentiellen Mandanten. • Wovor hat Ihr Mandant am meisten Angst? • Was würde er sich am meisten von einer Kanzlei wünschen? 9. In einfachen und kurzen Sätzen kommunizieren Häufig beobachte ich, dass Rechtsanwälte Zusammenhänge kompliziert und mit viel Fachjargon auf ihrer Website erklären. Diese Herangehensweise halte ich für gefährlich, da Leser sich dadurch verunsichert fühlen. Nehmen wir zur Veranschaulichung das Beispiel eines Rechtsanwalts für Insolvenzrecht. Schachtelsätze kämpfen. Ein Schuldner hat ein echtes Problem: Nämlich Schulden! Es ist deshalb hundert Mal besser, einem Schuldner Mut zu machen, anstatt ihm komplizierte Sachverhalte an den Kopf zu knallen. Es ist viel effektiver zu schreiben: „Sie haben Schulden? Dann sind sie nicht allein. In Deutschland hat heute jeder Zehnte Schulden. Auch wenn es jetzt vielleicht nicht danach aussieht, so wartet am Ende des Tunnels ein Licht auf Sie.“ Wer auf diese Weise empathisch auf seiner Kanzlei-Homepage kommuniziert, wird viel eher damit Erfolg haben, als durch den bloßen Nachweis von Kompetenzen oder die Nutzung von kompliziertem Fachjargon. Ich selbst kenne die Gefahr, zu kompliziert zu schreiben. Wenn ich z.B. bei der Suchmaschinen-Optimierung zu sehr ins Detail gehe, dann kommt mein Leser irgendwann nicht mehr mit. Ich laufe dann Gefahr, meinen potentiellen Kunden zu verlieren, noch bevor er sich überhaupt dazu entschieden hat, mein Kunde zu werden. Besser ist es, wenn ich die Zusammenhänge so einfach wie möglich auf den Punkt bringe. Mein Ziel ist es, mit diesem Ratgeber genau das zu tun. Wenn ich mich irgendwo doch unklar ausdrücken sollte, dann freue ich mich über Ihr Feedback. Schreiben Sie mir in dem Fall eine Nachricht an: j.murrell@webtiger-pro.de. 10. Nicht an Werbemaßnahmen mit schlechter Erfolgsquote festhalten Nun könnte der Rechtsanwalt Paragraphen aneinanderreihen und die Dinge kompliziert und in Schachtelsätzen erklären. Er könnte aber auch ganz einfach auf die Bedürfnisse seiner Zielgruppe eingehen. Ein Schuldner interessiert sich nicht für Paragraphen oder Fachjargon. Er möchte sich auch nicht durch Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Das Problem dabei: Was gestern gut funktioniert hat, hat heute vielleicht schon ausgedient. Ein gutes Beispiel hierfür sind die Gelben Seiten. Früher waren diese „das A und O“. Heute haben viele Menschen nicht mal mehr die Gelben Seiten zu Murrell | 30 Tage 30 Mandatsanfragen 11

Online-Kiosk

Fachinfo-Magazin MkG 03/2019
Fachinfo-Magazin HSB 2/19
eMagazin kanzleimarketing.de 01/2019
eMagazin kanzleimarketing.de 01/2019
Kanzleimarketingverzeichnis 2019 - Spezialisierte Anbieter für Rechtsanwalts- und Steuerberaterkanzleien
eMagazin kanzleimarketing.de 04/2018
eMagazin kanzleimarketing.de 03/2018
eMagazin kanzleimarketing.de: Sonderausgabe "Erfolgsrezept Mandantenbindung"
eMagazin kanzleimarketing.de 02/2018
eMagazin kanzleimarketing.de 01/2018
Magazin kanzleimarketing.de 04/2017
kanzleimarketing.de Ausgabe 03/2017
eMagazin kanzleimarketing.de "Legal Tech als Chance"
eMagazin kanzleimarketing.de 2/2017
eMagazin kanzleimarketing.de
Fachinfo-Magazin HSB 2/19
Fachinfo-Magazin HSB 1/19
Fachinfo-Magazin HSB - Ausgabe 3/18
Fachinfo-Magazin HSB - Ausgabe 2/18
Fachinfo-Magazin HSB - Ausgabe 1/18
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 03/2017
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbetraege Ausgabe 2/2017
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 1/2017
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 3/2016
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 01/2015
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 01/2016
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 02/2016
Fachinfo-Magazin MkG 03/2019
MkG-Spezial: Cyberschutz in der Anwaltskanzlei
Fachinfo-Magazin MkG 02/2019
Fachinfo-Magazin MkG 01/2019
Fachinfo-Magazin MkG Ausgabe 06/18
MkG-Fachinfomagazin Ausgabe 05/18
MkG-Fachinfomagazin Ausgabe 04/18
MkG Spezial Kanzleigründung leicht gemacht
Fachinfo-Magazin MkG - Ausgabe 03/2018
Fachinfo-Magazin MkG - Ausgabe 02/2018
MKG-Fachinfo-Magazin Ausgabe 1/18
InfoBrief MkG 06/2017
Wegweiser zur Fachanwaltschaft
Infobrief MkG Ausgabe 05/2017
Infobrief-MkG 04/2017
MkG-Infobrief Ausgabe 3/2017
MkG-Sonderausgabe: Die Wahl der ersten Anwaltssoftware
Infobrief MkG Ausgabe 02/2017
Infobrief MkG Ausgabe 2017/01
Infobrief MkG, Ausgabe 2016/06
Infobrief MkG 5/2016
Infobrief MkG 03/2015
Infobrief MkG 04/2016
Infobrief MkG Ausgabe 01/2016
Infobrief MkG Ausgabe 02/2016
Infobrief MkG Ausgabe 03/2016

Fachinfo-Broschüren

Modernes Recruiting in der Anwaltskanzlei - Praktischer Leitfaden für die Mitarbeitersuche
Legal Tech 2019: 100 Angebote für Rechtsanwälte
Fachinfo-Tabelle Gerichtsbezirke 2019
Kanzleimarketingverzeichnis 2019 - Spezialisierte Anbieter für Rechtsanwalts- und Steuerberaterkanzleien
Legal Tech für Einsteiger - Wie Anwaltskanzleien die neuen Märkte, Tools und Kanäle nutzen
DSGVO: Sofortmaßnahmen für Anwaltskanzleien
DSGVO: Die zehn wichtigsten To-dos für Steuerkanzleien
30 Tage – 30 Mandatsanfragen
Suchmaschinenoptimierung für Rechtsanwälte: Wie "Anwalts-SEO" funktioniert und was Suchdienste dazu beitragen.
Die Sanierung von Mandanten-Unternehmen: Krisen bewältigen, Mandanten halten
Die Wahl der passenden juristischen Datenbank
Die Wahl der richtigen Krankenversicherung für Steuerberater
Der Beruf des Steuerberaters
Cyberkriminalität und Cyberschutz für Rechtsanwälte und Mandanten
Kanzleimarketing kompakt
Wie Steuerberatungskanzleien Honorare sichern und liquide bleiben
eBroschüre Wie Rechtsanwaltskanzleien Honorare sichern und liquide bleiben
Die Wahl der richtigen Krankenversicherung für Rechtsanwälte
Anwaltssuche im Internet
Daten- und Aktenvernichtung in der Anwaltskanzlei
Daten- und Aktenvernichtung in der Steuerberatungskanzlei
Daten- und Aktenvernichtung in Krankenhäusern und Arztpraxen
Datenschutz in der Zahnarztpraxis
Anwaltssuche und Rechtsberatung im Internet

Freie Fachinformationen GmbH
Leyboldstraße 12 / 50354 Hürth
Tel.: 02233 80575-14
E-Mail: info@ffi-verlag.de
Deutschland


© 2016 by Freie Fachinformationen GmbH