Aufrufe
vor 1 Jahr

eMagazin kanzleimarketing.de "Legal Tech als Chance"

  • Text
  • Anwaelte
  • Tech
  • Chatbots
  • Mandanten
  • Kanzlei
  • Software
  • Google
  • Kanzleimarketing
Die erste Sonderausgabe des eMagazins kanzleimarketing.de widmet sich dem Thema Legal Tech – einem Trend, der die Rechtsbranche nachhaltig verändert und noch weiter verändern wird. Aber was heißt das genau? Statt sich dem Phänomen allgemein zu widmen, hauchen die Fachautoren ihm Leben ein: Anhand von konkreten Praxisbeispielen aus dem Kanzleialltag zeigen sie, wie Juristen Arbeitsprozesse, Marketing oder Mandantenbetreuung verbessern können. Was kann eine Vertragssoftware leisten? Welche Rolle spielt das Kanzleipersonal bei der Umstellung auf Legal Tech? Was sind Chatbots? Diese und noch weitere Fragen beantworten unsere Fachautoren in unserer Sonderausgabe. Aus dem Inhalt - Stefan Morschheuser: Legal Tech und die Demokratisierung des Rechts - Marco Klock: Produktbasierter Marketing-Ansatz - Pia Löffler: Suchmaschinenoptimierung: Der Mensch im Fokus - Sabine Ecker: Vertragssoftware: Ist ein Vertrag nicht mehr als die Summe seiner Klauseln? - Susanne Pannenbäcker: Fit für Legal Tech: Auf die richtigen Mitarbeiter kommt es an! - Patrick Prior: Legal Chatbots und die Kommunikation mit Rechtsanwälten

Software generiert, muss

Software generiert, muss am Ende nur noch abgespeichert werden. Dann beginnt aber erst die kreative, anwaltliche Dienstleistung, für die man immer noch und auch in Zukunft guten Gewissens Honorar verlangen kann: Die Anpassung von Versatzstücken auf die individuelle Situation der Beteiligten. Denn wie bei jedem „Vertragsmuster“ stellen sich viele Fragen, wie z.B. • Ist in dem generierten Vertragstext wirklich das formuliert, was der Mandant will? • Regelt dieser Vertrag wirklich umfassend die Bedürfnisse des ganz konkreten Sachverhaltes? • Sind die Klauseln konform mit der neuesten Rechtsprechung? Wer schon öfter für Mandanten – selbst wenn es vorinformierte Unternehmer sind – Vertragstexte entworfen hat, weiß, wie schwierig es ist, das vom Mandaten gewünschte so zu formulieren, dass der Mandat es versteht, sich verstanden fühlt, es akzeptiert und trotzdem die juristisch notwendige Sprache gewahrt wird. Gerade diese „Überzeugungsarbeit“ im Gespräch mit dem Mandanten ist oft das Wichtigste der anwaltlichen Arbeit, das Formulieren des Vertragstextes meist die leichteste Übung. Genau deswegen werden die aktuellen Vertragsgeneratoren nach (meiner) Auffassung der Autorin auch keine Mandate verhindern. Wer bisher als Rechtssuchender zu geizig war, sich fachkundigen Rat zu holen, hat auch vorher schon auf Musterverträge zurückgegriffen, ohne zu begreifen, dass gerade solche Verträge seine besonderen Bedürfnisse nicht regeln, und ist nicht zum Anwalt gegangen. Jegliche „Panikmache“ zu künftigen Mandatsverlusten ist daher unangebracht. Fazit Wir Anwälte sollten uns gerade jetzt wieder daran erinnern, dass wir Kreativarbeit leisten, gerade die tückischen Feinheiten des Einzelfalles herausarbeiten, die rationellen und emotionalen Bedürfnisse des Mandanten bedienen und den Text darauf abstellen können. Darin liegen unser Wert und unser Nutzen – nur muss dieser Mehrwert künftig deutlicher kommuniziert werden als bisher. Wenn nämlich Software zur Vertragserstellung helfen kann, damit anwaltliche Arbeit (kosten)effizienter wird, rechtfertigt sich der Einsatz technischer Neuerungen: zum Nutzen des Mandanten und zum eigenen Nutzen! Sabine Ecker ist Rechtsanwältin und als "Leitende Beraterin Rechtsanwaltsmarkt" bei der DATEV tätig. Sie beobachtet Trends und Entwicklungen im Anwaltsmarkt und ist Ansprechpartnerin für den elektronischen Rechtsverkehr. Weitere Themen gibt es auf kanzleimarketing.de: Video-Experte Michael Herrmann im Interview – So nutzen Sie animierte Videos für Ihr Kanzleimarketing Partner für professionelles Kanzleimarketing finden Sie hier KANzLEimARKETiNG von a bis z aus einer hand Kanzleiwebsite … Analyse, Konzept & Umsetzung Neuerstellung & Überarbeitung zum Festpreis ohne laufende Kosten inklusive Texten von Juristen suchmaschinenoptimiert & nutzerfreundlich für alle Endgeräte (Responsive Design) geeignet für Selbstverwaltung auch Landingpages /Themenseiten … und mehr Kanzleilogo Broschüren/Faltblätter Texte von Juristen (für Blog, Broschüren etc.) Visitenkarten Briefpapier Google AdWords etc. (lokale) Suchmaschinenoptimierung Unterstützung bei der Fotografensuche 14 www.anwalts.marketing

Personal Fit für Legal Tech – Auf die richtigen Mitarbeiter kommt es an Von Susanne Pannenbäcker Neulich stolperte ich über einen interessanten Artikel, in dem die virtuelle Anwaltsassistentin mit dem wohlklingenden Namen „RenoJane“, vorgestellt wurde. Im Rahmen der diesjährigen Konferenz „Berlin Legal Tech“ wurde „RenoJane“ in Zusammenarbeit mit Juristen und Programmierern entwickelt. „RenoJane“ war in der Lage, per Sprachbefehl Kanzleisoftware sowie andere Anwendungen zu steuern. Im Rahmen der Präsentation wurden durch RenoJane neue Akten angelegt, Termine eingetragen, ja sogar Informationen zu Mandanten konnten durch RenoJane angezeigt werden. Viele Tätigkeiten können bereits automatisiert werden Zugegeben, bis es soweit ist, dass wir uns im Rahmen der anwaltlichen Assistenz ausschließlich auf virtuelle Mitarbeiter verlassen können, wird es noch ein Weilchen dauern. Die Entwicklungen zeigen aber auch in diesem Bereich eine ganz klare Richtung an. Es ist verständlich, dass auf Mitarbeiterebene solche Berichterstattungen mit einer gewissen Sorge betrachtet werden, denn die Art und Weise, wie Rechtsdienstleistungen zukünftig erbracht werden, wird sich durch Legal Tech grundlegend verändern. Mitarbeiter, die bereit sind, diesen Weg mitzugehen, aufgeschlossen sind für neue und weitere Tätigkeitsfelder, bleiben im Rennen. Alle anderen werden sich mittelfristig sicher damit abfinden müssen, dass ihr Job von Maschinen übernommen werden. Im Bereich der Anwaltsassistenz ist es schon heute so, dass von acht wesentlichen Tätigkeiten bereits fünf automatisiert werden könnten. Dies belegt eine Datenbank, die vom ARD im Rahmen ihrer Themenwoche zur „Zukunft der Arbeit“ initiiert wurde. Gespeist wurde diese Datenbank durch Daten der Bundesagentur für Arbeit sowie das Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung. Gute Jobchancen für aufgeschlossene Mitarbeiter Sehr gute Jobchancen haben alle Mitarbeiter, die sich in der Lage sehen, die digitale Kanzleiwelt mit der realen Welt zusammen zu bringen. Wer hier aufgeschlossen ist, kann hoffnungsvoll in die voranschreitende, digitale Zukunft der Kanzlei blicken. Wenn auch für einen Großteil der Mitarbeiter der Begriff Legal Tech für Besorgnis und Spekulationen sorgt, Legal Tech ist weder revolutionär noch spektakulär, Legal Tech beschreibt lediglich die technische Unterstützung der Arbeit in Kanzleien. Führt man sich diese Tatsache einmal vor Augen, klingt das Schlagwort Legal Tech schon einmal weniger sperrig. Es gibt nur sehr wenige Einheiten, die nicht bereits von Legal Tech profitieren. Fast jede Kanzlei nutzt branchenspezifische Softwarelösungen, das Mahn- und Vollstreckungswesen wird größtenteils ebenfalls automatisiert bearbeitet. Viele schon heute vorhandene Instrumente werden allerdings nicht effizient genug genutzt und genau hier liegt das Potenzial für die zukünftigen Aufgaben der Kanzleimitarbeiter. Voraussetzung: Verantwortungsbereitschaft und Gestaltungswille Die Kanzleimitarbeiter müssen mit den Veränderungen wachsen und sollten auf diese entsprechend vorbereitet werden.IT-affine und kommunikative Persönlichkeiten werden zukünftig weitere Aufgaben übernehmen können. Die Steuerung von Prozessabläufen, Mandatsakquise, Kommunikation mit Mandanten und Behörden sind hier nur beispielhaft zu nennen. Voraussetzung dafür ist allerdings zwingend die Verantwortungsbereitschaft und der Gestaltungswille Ihrer Mitarbeiter. Um diese in der Belegschaft zu stärken und zu fördern, ist es wichtig, den 15

Online-Kiosk

Fachinfo-Magazin MkG 02/2019
Legal Tech 2019: 100 Angebote für Rechtsanwälte
Fachinfo-Magazin MkG 01/2019
Fachinfo-Magazin MkG 02/2019
Fachinfo-Magazin MkG 01/2019
Fachinfo-Magazin MkG Ausgabe 06/18
MkG-Fachinfomagazin Ausgabe 05/18
MkG-Fachinfomagazin Ausgabe 04/18
MkG Spezial Kanzleigründung leicht gemacht
Fachinfo-Magazin MkG - Ausgabe 03/2018
Fachinfo-Magazin MkG - Ausgabe 02/2018
MKG-Fachinfo-Magazin Ausgabe 1/18
InfoBrief MkG 06/2017
Wegweiser zur Fachanwaltschaft
Infobrief MkG Ausgabe 05/2017
Infobrief-MkG 04/2017
MkG-Infobrief Ausgabe 3/2017
MkG-Sonderausgabe: Die Wahl der ersten Anwaltssoftware
Infobrief MkG Ausgabe 02/2017
Infobrief MkG Ausgabe 2017/01
Infobrief MkG, Ausgabe 2016/06
Infobrief MkG 5/2016
Infobrief MkG 03/2015
Infobrief MkG 04/2016
Infobrief MkG Ausgabe 01/2016
Infobrief MkG Ausgabe 02/2016
Infobrief MkG Ausgabe 03/2016
Kanzleimarketingverzeichnis 2019 - Spezialisierte Anbieter für Rechtsanwalts- und Steuerberaterkanzleien
eMagazin kanzleimarketing.de 04/2018
eMagazin kanzleimarketing.de 03/2018
eMagazin kanzleimarketing.de: Sonderausgabe "Erfolgsrezept Mandantenbindung"
eMagazin kanzleimarketing.de 02/2018
eMagazin kanzleimarketing.de 01/2018
Magazin kanzleimarketing.de 04/2017
kanzleimarketing.de Ausgabe 03/2017
eMagazin kanzleimarketing.de "Legal Tech als Chance"
eMagazin kanzleimarketing.de 2/2017
eMagazin kanzleimarketing.de
Fachinfo-Magazin HSB 1/19
Fachinfo-Magazin HSB - Ausgabe 3/18
Fachinfo-Magazin HSB - Ausgabe 2/18
Fachinfo-Magazin HSB - Ausgabe 1/18
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 03/2017
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbetraege Ausgabe 2/2017
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 1/2017
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 3/2016
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 01/2015
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 01/2016
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 02/2016

Sammlung

Legal Tech 2019: 100 Angebote für Rechtsanwälte
Fachinfo-Tabelle Gerichtsbezirke 2019
Kanzleimarketingverzeichnis 2019 - Spezialisierte Anbieter für Rechtsanwalts- und Steuerberaterkanzleien
Legal Tech für Einsteiger - Wie Anwaltskanzleien die neuen Märkte, Tools und Kanäle nutzen
DSGVO: Sofortmaßnahmen für Anwaltskanzleien
DSGVO: Die zehn wichtigsten To-dos für Steuerkanzleien
30 Tage – 30 Mandatsanfragen
Suchmaschinenoptimierung für Rechtsanwälte: Wie "Anwalts-SEO" funktioniert und was Suchdienste dazu beitragen.
Die Sanierung von Mandanten-Unternehmen: Krisen bewältigen, Mandanten halten
Die Wahl der passenden juristischen Datenbank
Die Wahl der richtigen Krankenversicherung für Steuerberater
Der Beruf des Steuerberaters
Cyberkriminalität und Cyberschutz für Rechtsanwälte und Mandanten
Kanzleimarketing kompakt
Wie Steuerberatungskanzleien Honorare sichern und liquide bleiben
eBroschüre Wie Rechtsanwaltskanzleien Honorare sichern und liquide bleiben
Die Wahl der richtigen Krankenversicherung für Rechtsanwälte
Anwaltssuche im Internet
Daten- und Aktenvernichtung in der Anwaltskanzlei
Daten- und Aktenvernichtung in der Steuerberatungskanzlei
Daten- und Aktenvernichtung in Krankenhäusern und Arztpraxen
Datenschutz in der Zahnarztpraxis
Anwaltssuche und Rechtsberatung im Internet

Freie Fachinformationen GmbH
Leyboldstraße 12 / 50354 Hürth
Tel.: 02233 80575-14
E-Mail: info@ffi-verlag.de
Deutschland


© 2016 by Freie Fachinformationen GmbH