Aufrufe
vor 1 Monat

Fachinfo-Magazin MkG 01/2019

  • Text
  • Rechtsanwalt
  • Recruiting
  • Sportrecht
  • Homeoffice
  • Haberkamm
  • Kanzlei
  • Fachanwaltstitel
  • Brexit
Neue Ausgabe des Fachinfo-Magazins MkG: Was Sie über den Brexit, Recruiting und Homeoffice wissen sollten Welche Aspekte muss ich als Anwalt im Falle eines „harten“ Brexit beachten? Und wie gestalten sich die rechtlichen Aspekte bei der Homeoffice-Arbeit? Warum ist durchdachtes Recruiting in der Kanzlei so wichtig? Neben diesen Fragen stellen wir in der MkG-Ausgabe 01/2019 eine neue Kooperation mit dem FORUM Junge Anwaltschaft aus dem Deutschen Anwaltverein vor. In dieser Ausgabe lesen Sie: ►Dr. Christoph Kurzböck: Brexit: Folgen für Arbeits-recht und Unternehmensform ► Petra Geißinger: Artikelserie Arbeitsrecht 4.0. – Rechtliche Fragestellungen beim Homeoffice ► Sina Töpfer: Recruiting in der Anwaltskanzlei ► Interview mit Dr. Niklas Haberkamm: Darum lohnt sich ein Fachanwaltstitel ► Norbert Schneider: BGH bestätigt Rechtsprechung zur Kostenerstattung auswärtiger Anwälte ► Aus der FFI-Redaktion/Digitales: Video-Interview mit der Kanzlei SKW Schwarz zur Gründung ihres neuen Legal Tech-Unternehmens und Tipps bei beA-Störungen

Ab sofort sind die neuen

Ab sofort sind die neuen MANAGEMENT .......................................................................................................................................... Hefte 2018/2019 verfügbar! wenn Sie ein Gegenüber haben, damit Sie planen, verwerfen, vergleichen und/oder verhandeln können. Ob Mann oder Frau ist immer spannend zu beleuchten, dennoch aus AGG-Gründen unzulässig! besten so, dass Sie ein Bild, eine Stimmung erzeugen können. Danach kommt ein Absatz, in dem es darum geht, wen Sie suchen und das könnte, um in dem Beispiel oben zu bleiben, wie folgt lauten: FAZIT: Profilerstellung bedeutet mehr, als zu sagen „Suche ReNo (m/w)“. Je klarer Ihr Bild von jemandem ist, umso gezielter und nachhaltiger lässt sich eine Stelle besetzen. Scheuen Sie nicht – trotz Marktsituation – sehr klar auszusprechen, was genau Sie wollen und brauchen. Wir suchen eine Persönlichkeit, die uns mit Ihrem Erfahrungsschatz und Know-how im immobilienrechtlichen Bereich unterstützt und auch den nächsten Karriereschritt bereits jetzt mit uns planen möchte. In einem abschließenden Absatz werden Ansprechpartner, Kontaktdaten und wie ein möglicher nächster Schritt nach Bewerbungseingang aussehen könnte, thematisiert. Gratis Gutscheinhefte Aktuelle Fachzeitschriften und Datenbanken kostenlos testen! Gleich einlösen! STIEFKIND AUSSCHREIBUNG – IHRE CHANCE, AUFMERKSAM- KEIT ZU ERZEUGEN! Die Ausschreibungen über namhafte Internetplattformen lösen bei vielen potenziellen Kandidatinnen und Kandidaten regelrechte Flucht aus. Wieso? Ein Ei gleicht dem anderen und abgesehen davon, dass in den wenigsten Ausschreibungen transportiert wird, wer der Suchende ist (siehe obiges Thema „Arbeitgebermarke“), wird der Standard-Anforderungskatalog in Bullet Points festgehalten. Jeder mitzubringenden Fähigkeit wird noch ein „Hervorragende“ oder „Ausgezeichnete“ oder „Perfekte“ vorangestellt. Dieser Abschnitt der Ausschreibung nimmt häufig mehr als die Hälfte des Platzes in Anspruch. Der Flaschenhals – in Bezug auf interessierte Bewerberinnen und Bewerber – wird breiter je weniger in Stellenausschreibungen vermittelt wird, die eierlegende Wollmilchsau zu suchen. Und deshalb kommt jetzt Ihr erstelltes Profil zum Einsatz! Als roten Faden: Den meisten Platz brauchen Sie, um sich vorzustellen. Erzählen Sie von Ihrer Kanzlei, Ihrem Notariat, am 12 // FACHINFO-MAGAZIN FAZIT: Die Stellenausschreibung als Köder muss eindeutig dem Fisch als Sinnbild für den Bewerbermarkt schmecken. Die Herausforderung liegt darin, AGG-gemäß zu schreiben und trotzdem bei potenziellen Kandidatinnen und Kandidaten ein Bild zu erzeugen! Je mutiger und „anfassbarer“ sie sich als Arbeitgeber zeigen, umso höher die Erfolgsquote. Mit kollegialen Grüßen Sina Töpfer WIE FINDE ICH DIE RICHTIGEN MITARBEITER? Lesen Sie mehr in der Fachinfo- Broschüre „Recruiting in der Rechtsanwaltskanzlei“ von Sina Töpfer und Ronja Tietje. Ab dem 02.04.2019 zum Gratis-Download erhältlich unter kiosk.freie-fachinformationen.de Schweitzer Gutschein-Heft Schweitzer Gutschein-Heft 8 Gutscheine zum Thema: Arbeits- und Sozialrecht 8 Gutscheine zum Thema: Handels- und Gesellschaftsrecht 8 Gutscheine pro Heft! Wählen Sie aus 5 Themen: • Starterset Schweitzer Gutschein-Heft Schweitzer Gutschein-Heft 8 Gutscheine zum Thema: Zivilrechtliche Praxis 8 Gutscheine zum Thema: Steuerrechtliche Praxis • Arbeits- und Sozialrecht • Handels- und Gesellschaftsrecht • Steuerrechtliche Praxis • Zivilrechtliche Praxis Fordern Sie am besten gleich Ihre gewünschten Gutscheinhefte an: b.mahlke@schweitzer-online.de Stichwort: MkG2019 Der Schweitzer Webshop: Gleich einlösen! 2017/ 2018 Schweitzer Gutschein-Heft 8 Gutscheine zum Thema: Starter-Set für Berufseinsteiger Gleich einlösen! 2017/ 2018 www.schweitzer-online.de Gleich einlösen! 2017/ 2018 Gleich einlösen! 2017/ 2018 Schweitzer Thema Interessante, wissenswerte Aspekte aus der Berufspraxis https://www.schweitzer-online.de/info/ Praxiswissen-fuer-Rechtsanwaelte/ 2018 / 2019

KARRIERE ................................................................................................................................................................................................................... SPORTRECHTLER DR. NIKLAS HABERKAMM IM INTERVIEW: DARUM LOHNT SICH EIN FACH- ANWALTSTITEL DR. NIKLAS HABERKAMM Rechtsanwalt Dr. Niklas Haberkamm, LL.M. oec. ist Partner der Medienrechtskanzlei Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum in Köln und Lehrbeauftragter für Medienrecht an der Universität Trier. Neben dem Medienrecht und dem Markenrecht ist er spezialisiert auf das Sportrecht und betreut dort sowohl Mandanten aus dem klassischen Sportbusiness als auch die neuen Player im aufstrebenden Bereich des eSport. www.lhr-law.de DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: „Wegweiser Fachanwaltschaft“ von Dr. Susanne Offermann-Burkhart MkG-Spezialausgabe zum Gratis-Download Im November 2018 führte die Bundesrechtsanwaltskammer mit der Fachanwaltschaft Sportrecht die 24. Fachanwaltschaft ein. Dr. Niklas Haberkamm von der Kölner Kanzlei Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum arbeitet schon seit Jahren in diesem juristischen Gebiet. Er verrät, warum es sich für Junganwälte immer lohnt, eine Spezialisierung anzustreben. Was zeichnet das Sportrecht als juristisches Gebiet aus? „Das Sportrecht ist eine klassische Querschnittsmaterie, das viele verschiedene Rechtsgebiete wie das Arbeitsrecht, das Medienrecht, aber auch das Steuer- und Verbandsrecht umfasst. Gerade deswegen war die Entscheidung für einen Fachanwaltstitel, der diese verschiedenen komplexen Materien aus anderen Fachanwaltsbereichen zusammenbringt, so sinnvoll. Durch den neuen Fachanwaltstitel erlangt das Sportrecht eine offizielle Anerkennung und Struktur, die der praktischen Bedeutung dieses Rechtsgebiets entspricht und ihr gerecht wird.“ Soweit ich das aus Ihrer Vita entnehme, haben Sie einen Fachanwalt in Medienrecht. Wie kamen Sie zu der Entscheidung, gerade in diesem Bereich Ihren Fachanwalt zu machen? Ich selbst habe keinen Fachanwaltslehrgang absolviert und dementsprechend auch keinen Fachanwaltstitel. Ich bilde aber regelmäßig Fachanwälte im Urheber- und Medienrecht fort (Seminar als Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO) und bin Lehrbeauftragter für Medienrecht an der Universität Trier. Der Fachanwaltstitel entspricht aber ansonsten der beruflichen Spezialisierung, d. h. der Fachanwaltstitel gibt immer eine Spezialisierung des jeweiligen Anwalts auf das entsprechende Fachgebiet wieder und hilft den Mandanten insofern bei der Auswahl eines nachgewiesenen Spezialisten für das konkrete Anliegen in diesem Bereich. Warum sollte man als Junganwalt eine Fortbildung zum Fachanwalt machen? Meiner Meinung nach ist eine Spezialisierung im Anwaltsberuf heutzutage kaum noch zu vermeiden. Die sogenannten „Feld-Wald-und-Wiesen-Anwälte“ werden immer weniger und haben Probleme, auf dem umkämpften Arbeitsmarkt der Rechtsanwälte zu bestehen. Während diese Spezialisierung und die entsprechende Wahrnehmung in der Bevölkerung bei Ärzten eine Selbstverständlichkeit ist – niemand geht mit Knieproblemen zum Kardiologen – 13 // FACHINFO-MAGAZIN

Online-Kiosk

Legal Tech 2019: 100 Angebote für Rechtsanwälte
Fachinfo-Magazin MkG 01/2019
Fachinfo-Magazin HSB 1/19
Fachinfo-Magazin MkG 01/2019
Fachinfo-Magazin MkG Ausgabe 06/18
MkG-Fachinfomagazin Ausgabe 05/18
MkG-Fachinfomagazin Ausgabe 04/18
MkG Spezial Kanzleigründung leicht gemacht
Fachinfo-Magazin MkG - Ausgabe 03/2018
Fachinfo-Magazin MkG - Ausgabe 02/2018
MKG-Fachinfo-Magazin Ausgabe 1/18
InfoBrief MkG 06/2017
Wegweiser zur Fachanwaltschaft
Infobrief MkG Ausgabe 05/2017
Infobrief-MkG 04/2017
MkG-Infobrief Ausgabe 3/2017
MkG-Sonderausgabe: Die Wahl der ersten Anwaltssoftware
Infobrief MkG Ausgabe 02/2017
Infobrief MkG Ausgabe 2017/01
Infobrief MkG, Ausgabe 2016/06
Infobrief MkG 5/2016
Infobrief MkG 03/2015
Infobrief MkG 04/2016
Infobrief MkG Ausgabe 01/2016
Infobrief MkG Ausgabe 02/2016
Infobrief MkG Ausgabe 03/2016
Kanzleimarketingverzeichnis 2019 - Spezialisierte Anbieter für Rechtsanwalts- und Steuerberaterkanzleien
eMagazin kanzleimarketing.de 04/2018
eMagazin kanzleimarketing.de 03/2018
eMagazin kanzleimarketing.de: Sonderausgabe "Erfolgsrezept Mandantenbindung"
eMagazin kanzleimarketing.de 02/2018
eMagazin kanzleimarketing.de 01/2018
Magazin kanzleimarketing.de 04/2017
kanzleimarketing.de Ausgabe 03/2017
eMagazin kanzleimarketing.de "Legal Tech als Chance"
eMagazin kanzleimarketing.de 2/2017
eMagazin kanzleimarketing.de
Fachinfo-Magazin HSB 1/19
Fachinfo-Magazin HSB - Ausgabe 3/18
Fachinfo-Magazin HSB - Ausgabe 2/18
Fachinfo-Magazin HSB - Ausgabe 1/18
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 03/2017
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbetraege Ausgabe 2/2017
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 1/2017
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 3/2016
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 01/2015
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 01/2016
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 02/2016

Sammlung

Legal Tech 2019: 100 Angebote für Rechtsanwälte
Fachinfo-Tabelle Gerichtsbezirke 2019
Kanzleimarketingverzeichnis 2019 - Spezialisierte Anbieter für Rechtsanwalts- und Steuerberaterkanzleien
Legal Tech für Einsteiger - Wie Anwaltskanzleien die neuen Märkte, Tools und Kanäle nutzen
DSGVO: Sofortmaßnahmen für Anwaltskanzleien
DSGVO: Die zehn wichtigsten To-dos für Steuerkanzleien
30 Tage – 30 Mandatsanfragen
Suchmaschinenoptimierung für Rechtsanwälte: Wie "Anwalts-SEO" funktioniert und was Suchdienste dazu beitragen.
Die Sanierung von Mandanten-Unternehmen: Krisen bewältigen, Mandanten halten
Die Wahl der passenden juristischen Datenbank
Die Wahl der richtigen Krankenversicherung für Steuerberater
Der Beruf des Steuerberaters
Cyberkriminalität und Cyberschutz für Rechtsanwälte und Mandanten
Kanzleimarketing kompakt
Wie Steuerberatungskanzleien Honorare sichern und liquide bleiben
eBroschüre Wie Rechtsanwaltskanzleien Honorare sichern und liquide bleiben
Die Wahl der richtigen Krankenversicherung für Rechtsanwälte
Anwaltssuche im Internet
Daten- und Aktenvernichtung in der Anwaltskanzlei
Daten- und Aktenvernichtung in der Steuerberatungskanzlei
Daten- und Aktenvernichtung in Krankenhäusern und Arztpraxen
Datenschutz in der Zahnarztpraxis
Anwaltssuche und Rechtsberatung im Internet

Freie Fachinformationen GmbH
Leyboldstraße 12 / 50354 Hürth
Tel.: 02233 80575-14
E-Mail: info@ffi-verlag.de
Deutschland


© 2016 by Freie Fachinformationen GmbH