Aufrufe
vor 1 Jahr

Magazin kanzleimarketing.de 04/2017

  • Text
  • Mandanten
  • Website
  • Adwords
  • Google
  • Kanzlei
  • Thema
  • Kanzleiwebsite
  • Texte
  • Kanzleimarketing
  • Professionelles
Kanzleimarketing.de: Vierte Ausgabe des eMagazins erschienen Tipps für die Wahl des Kanzleinamens, die Kanzleiwebsite und den Umgang mit Bildrechten Die vierte und für 2017 letzte Ausgabe des eMagazins kanzleimarketing.de ist online! Neben relevanten Bereichen wie Online- und Empfehlungsmarketing blicken wir dieses Mal auf ein ungewöhnliches und zugleich wichtiges Thema: den Kanzleinamen. Dr. Dominik Herzog erklärt, wie er zur Benennung seiner Sozietät kam. Darüber hinaus liefert Dr. Peter Reinke als Experte für Urheber- und Medienrecht handfeste Ratschläge zum Umgang mit Bildern und Texten im Internet, um Abmahnungen zu vermeiden. Lesen Sie außerdem in der vierten Ausgabe • Pia Löffler: Was soll Ihre Kanzleiwebsite können? • Angela Hamatschek: Prädikat Empfehlenswert – DIE entscheidende Frage • Dr. Peter Reinke: Urheber- und Medienrecht: Die Kanzleiwebsite – Texte und Bilder korrekt nutzen • Jens Schleifenbaum: Was ist Adwords und wie funktioniert das? • Dr. Dominik Herzog: Kanzleinamen: Warum eigentlich keine Fantasienamen? Das Jahr 2017 zeigt: Die Welt des Kanzleimarketing befindet sich im Wandel. So wird nicht nur Online-Marketing immer wichtiger, auch Themen wie Legal Tech und nicht zuletzt der serviceorientierte Umgang mit Mandanten spielen zunehmend eine Rolle. 2018 werden unserer Redaktion die Themen sicherlich nicht ausgehen!

Online-Marketing –

Online-Marketing – Website Die Kanzleiwebsite: Texte und Bilder korrekt nutzen Teil 1 der Serie „Urheber- und Medienrecht“ Von Dr. Peter Reinke Die eigene Kanzleiwebsite ist für viele Rechtsanwälte und Steuerberater ein wichtiges Informationstool und Akquisemittel im Internet. Aber das Urheberrecht sorgt bei Kanzleiwebsites zuweilen für Unbehagen – nicht selten zu Recht. Denn ein schneller Website-Check macht deutlich: So manche Online-Präsenz ist abmahnfähig, häufig auch aus urheberrechtlichen Gründen. Worauf Sie als Anwalt und Steuerberater bei der Gestaltung Ihrer Website achten sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag. In einem weiteren Teil dieser Serie erfahren Sie dann demnächst mehr über Nennungsverpflichtungen etc. Fremde Inhalte korrekt nutzen Wer seine Werbetexte selbst schreibt (nicht abschreibt) oder sich selbst fotografiert, ist fein raus. Über das so erstellte Selfie oder den selbst erstellten Text dürfen Sie natürlich frei und uneingeschränkt verfügen. Die Erfahrung allerdings zeigt, dass es durchaus Sinn macht, sich im Bereich Marketing – und dazu zählt natürlich auch die Gestaltung der eigenen Webpräsenz – von Profis unterstützen zu lassen. Die Zeiten selbst gestrickter, einfacher Online-Visitenkarten sind lange vorbei. Nicht nur Mandanten, auch Google stellt Anforderungen an eine funktionierende, nämlich erfolgreiche Webseite, die neue Mandanten in die Kanzlei zieht. Hierzu gehört auch die Verwendung von professionellen Texten und einladenden Bildern. Vor allem individuell formulierte Texte und professionell erstellte und nachbearbeitete Bilder (Fotos, Grafiken etc.), die Sie für eine ansprechende Website benötigen, sind i.d.R. urheberrechtlich geschützt. Lizenzen für Content-Nutzung Stammen diese Inhalte (sog. „Content“) nicht von Ihnen selbst, dürfen Sie diese nicht ohne passende Lizenz (Nutzungsrechtseinräumung) des Urhebers auf Ihrer Website einsetzen. Den Umfang des Nutzungsrechts kann der Urheber bestimmen. Dabei wird das Nutzungsrecht in zwei Arten unterteilt: das einfache Nutzungsrecht – hier dürfen auch der Urheber oder Dritte, die Rechte dafür erworben haben, das Werk verwenden – und das ausschließliche (exklusive) Nutzungsrecht. Zudem kann eine Beschränkung der Nutzungsrechte vereinbart werden – der Urheber kann so die Nutzung seines Werkes eingrenzen. Diese Beschränkungen können räumlicher, zeitlicher oder inhaltlicher Natur sein. Als inhaltliche Beschränkung wird die separate Vergabe der einzelnen Nutzungsarten für ein Werk verstanden. Es gibt also Lizenzen für unterschiedlichste Nutzungsarten, z.B. für den Printbereich oder die Nutzung auf einer Kanzleiwebsite. Haben Sie z.B. eine Fotolizenz für die Nutzung im Onlinebereich (Kanzleiwebsite) erworben, dürfen Sie dieses Foto nicht ohne weiteres für eine gedruckte Kanzleibroschüre nutzen und umgekehrt. Lassen Sie Bild und/oder Text individuell anfertigen, sollten Sie mit dem Fotografen oder Texter unbedingt vor Beauftragung den Umfang der Nutzungsrechte (welche Medien, welche Nutzungsdauer, [non-] exklusiv etc.) schriftlich klären. Meist sind z.B. zeitlich unbegrenzte Nutzungsrechte von Fotografien deutlich teurer als Nutzungsrechte, die auf einige Jahre beschränkt sind. 8

Website – Online-Marketing Personen auf Fotografien Besondere Vorsicht ist geboten, wenn Sie Bilder lizenzieren, auf denen Personen zu erkennen sind. Denn neben der erforderlichen urheberrechtlichen Lizenzierung – also der Rechteeinräumung für die Benutzung der Bilder durch den Fotografen – ist bei solchen Bildern im Regelfall auch die Einwilligung des Abgebildeten erforderlich. Darauf sollten Sie auch bei Fotos aus sog. Stockarchiven (z.B. Fotolia, iStock etc.) achten! Bei Bildern oder Grafiken aus Stockarchiven finden sich in den AGB des jeweiligen Anbieters Regelungen zum Umfang der Nutzungsmöglichkeiten. Diese Lizenzregelungen unterscheiden sich von Anbieter zu Anbieter deutlich und sollten sorgfältig gelesen werden! Fazit Wenn Sie sich um einen professionellen Marketingauftritt kümmern, sollten Sie auch sorgfältig die Rechte für Inhalte wie Texte und Fotografien prüfen. Nutzen Sie offiziell lizenzierten Content und kümmern Sie sich darum, dass die Lizenz auch für die geplante Nutzung ausreichend ist. Abrechnung?! Mandantenakquise?! Fallbearbeitung?! Als Jungjurist finden Sie im Infobrief MkG praktische Informationen für einen erfolgreichen Berufsstart Erfahren Sie mehr Wurden Ihre Medieninhalte korrekt lizenziert? Lassen die vereinbarten Lizenzbedingungen bestenfalls eine zeitlich beschränkte Nutzung der Inhalte zu? Sonst Fristen notieren, zu denen die Lizenzen verlängert oder die Medieninhalte ausgetauscht werden müssen! Und falls Sie Ihren Marketingauftritt gestalten lassen: Schauen Sie Ihrer Agentur ruhig etwas auf die Finger! Wie Sie urheberrechtliche Stolperfallen bei der Urhebernennung und der Nutzung von Zitaten umgehen und ob und wie Sie für Urheberrechtsverletzungen einer Marketingagentur haften, das erfahren Sie in Teil zwei dieser Serie in einigen Wochen! Dr. Peter F. Reinke ist Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht. Er berät Kreative und Medienschaffende, auch im Markenrecht und Gewerblichen Rechtsschutz. www.prlaw.de Noch mehr zum Thema Pressearbeit gibt es auf kanzleimarketing.de: Teil 2: Die Kanzleiwebsite – Texte und Bilder korrekt nutzen ERFOLGREICH NEUE KUNDEN GEWINNEN! Mit unseren Google AdWords TM Kampagnen erreichen Sie die Zielgruppe, die genau nach Ihnen sucht. UNSER ANGEBOT FÜR SIE: 6 MONATE BUCHEN 5 MONATE BEZAHLEN Schon ab 99,- € / Monat* SICHERN SIE SICH JETZT DIESES ANGEBOT. und sparen Sie mindestens 99,- €* *Je gebuchter Kampagne / Mindestlaufzeit 6 Monate. Alle Preise sind Direktpreise zzgl. 19% Mwst. Partner für professionelles Kanzleimarketing finden Sie hier Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne. 0221 / 96 88 70 67 www.greven.de 9

Online-Kiosk

Fachinfo-Magazin MkG 01/2019
Fachinfo-Magazin HSB 1/19
Fachinfo-Tabelle Gerichtsbezirke 2019
Fachinfo-Magazin MkG 01/2019
Fachinfo-Magazin MkG Ausgabe 06/18
MkG-Fachinfomagazin Ausgabe 05/18
MkG-Fachinfomagazin Ausgabe 04/18
MkG Spezial Kanzleigründung leicht gemacht
Fachinfo-Magazin MkG - Ausgabe 03/2018
Fachinfo-Magazin MkG - Ausgabe 02/2018
MKG-Fachinfo-Magazin Ausgabe 1/18
InfoBrief MkG 06/2017
Wegweiser zur Fachanwaltschaft
Infobrief MkG Ausgabe 05/2017
Infobrief-MkG 04/2017
MkG-Infobrief Ausgabe 3/2017
MkG-Sonderausgabe: Die Wahl der ersten Anwaltssoftware
Infobrief MkG Ausgabe 02/2017
Infobrief MkG Ausgabe 2017/01
Infobrief MkG, Ausgabe 2016/06
Infobrief MkG 5/2016
Infobrief MkG 03/2015
Infobrief MkG 04/2016
Infobrief MkG Ausgabe 01/2016
Infobrief MkG Ausgabe 02/2016
Infobrief MkG Ausgabe 03/2016
Kanzleimarketingverzeichnis 2019 - Spezialisierte Anbieter für Rechtsanwalts- und Steuerberaterkanzleien
eMagazin kanzleimarketing.de 04/2018
eMagazin kanzleimarketing.de 03/2018
eMagazin kanzleimarketing.de: Sonderausgabe "Erfolgsrezept Mandantenbindung"
eMagazin kanzleimarketing.de 02/2018
eMagazin kanzleimarketing.de 01/2018
Magazin kanzleimarketing.de 04/2017
kanzleimarketing.de Ausgabe 03/2017
eMagazin kanzleimarketing.de "Legal Tech als Chance"
eMagazin kanzleimarketing.de 2/2017
eMagazin kanzleimarketing.de
Fachinfo-Magazin HSB 1/19
Fachinfo-Magazin HSB - Ausgabe 3/18
Fachinfo-Magazin HSB - Ausgabe 2/18
Fachinfo-Magazin HSB - Ausgabe 1/18
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 03/2017
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbetraege Ausgabe 2/2017
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 1/2017
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 3/2016
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 01/2015
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 01/2016
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 02/2016

Sammlung

Fachinfo-Tabelle Gerichtsbezirke 2019
Kanzleimarketingverzeichnis 2019 - Spezialisierte Anbieter für Rechtsanwalts- und Steuerberaterkanzleien
Legal Tech für Einsteiger - Wie Anwaltskanzleien die neuen Märkte, Tools und Kanäle nutzen
DSGVO: Sofortmaßnahmen für Anwaltskanzleien
DSGVO: Die zehn wichtigsten To-dos für Steuerkanzleien
30 Tage – 30 Mandatsanfragen
Suchmaschinenoptimierung für Rechtsanwälte: Wie "Anwalts-SEO" funktioniert und was Suchdienste dazu beitragen.
Die Sanierung von Mandanten-Unternehmen: Krisen bewältigen, Mandanten halten
Die Wahl der passenden juristischen Datenbank
Die Wahl der richtigen Krankenversicherung für Steuerberater
Der Beruf des Steuerberaters
Cyberkriminalität und Cyberschutz für Rechtsanwälte und Mandanten
Kanzleimarketing kompakt
Wie Steuerberatungskanzleien Honorare sichern und liquide bleiben
eBroschüre Wie Rechtsanwaltskanzleien Honorare sichern und liquide bleiben
Die Wahl der richtigen Krankenversicherung für Rechtsanwälte
Anwaltssuche im Internet
Daten- und Aktenvernichtung in der Anwaltskanzlei
Daten- und Aktenvernichtung in der Steuerberatungskanzlei
Daten- und Aktenvernichtung in Krankenhäusern und Arztpraxen
Datenschutz in der Zahnarztpraxis
Anwaltssuche und Rechtsberatung im Internet

Freie Fachinformationen GmbH
Leyboldstraße 12 / 50354 Hürth
Tel.: 02233 80575-14
E-Mail: info@ffi-verlag.de
Deutschland


© 2016 by Freie Fachinformationen GmbH