Aufrufe
vor 6 Monaten

Suchmaschinenoptimierung für Rechtsanwälte: Wie "Anwalts-SEO" funktioniert und was Suchdienste dazu beitragen.

  • Text
  • Website
  • Google
  • Suchmaschinen
  • Keywords
  • Suchmaschinenoptimierung
  • Suchdienstprofil
  • Optimierung
  • Deutscher
  • Anwaltverlag
  • Kanzleiwebsite
  • Netz
  • Auflage
Was Rechtsanwälte über Suchmaschinenoptimierung wissen sollten und wie sie Anwaltssuchdienste für sich nutzen! Will man neue Mandanten über das Internet gewinnen, ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO) der Kanzleiwebsite wichtig. Mithilfe von SEO werden Sie von Google weit oben gelistet und von Mandanten gefunden. Mit Anwaltssuchdiensten haben Anwaltskanzleien zusätzlich die Möglichkeit, auf sich und die eigene Arbeit aufmerksam zu machen und die „Sichtbarkeit“ der eigenen Kanzleiwebsite zu verbessern. Die eBroschüre „Suchmaschinenoptimierung für Rechtsanwälte“ gibt Anwaltskanzleien einen neutralen Einblick in die Kniffe der Suchmaschinenoptimierung. Sie erfahren, was SEO ist, wem es nützt, was es zu beachten gilt und wie Sie neue Mandanten gewinnen.

Suchmaschinenoptimierung: was man wissen sollte Und warum lieben Suchmaschinen rich media? Sie bewerten Interaktion im Netz sehr hoch. Wer auf seiner Website Interaktion bietet, hat aus Suchmaschinensicht ein interessantes Onlineangebot, das es lohnt, es sich anzeigen zu lassen. Außerdem lässt ein differenziertes Medienangebot einer Website Rückschlüsse darauf zu, dass das Informationsangebot tiefer und damit für den Nutzer relevanter ist. Was bedeutet das konkret für Ihre Kanzleiwebsite? ü Achten Sie darauf, dass in Ihre Website auch Bilddateien (Fotos, Grafiken etc.) integriert werden. Setzen Sie passende Fotos an der richtigen Stelle ein. Denn Fotos, die Ihre Website zwar besser sichtbar machen, aber optisch nicht aufwerten, helfen kaum weiter. ü Bieten Sie Dateien zum Download an, z.B. eine Mandatsvereinbarung oder Standardfragebögen zur Vorbereitung eines Termins (z.B. „Unfallfragebogen“). Das hat nicht nur SEO-Effekt, sondern macht im Zweifel auch Ihre Arbeit in der Kanzlei an der einen oder anderen Stelle effizienter. ü Investieren Sie in kleine Videos für Ihre Website! Das sehe nicht nur ich so, so lautete kürzlich auf dem Anwaltszukunftskongress auch ein Rat von Leo Staub von der Universität St. Gallen 17 : Erklären Sie kurz und knackig ein rechtliches Problem oder stellen Sie sich und Ihre Kanzlei vor. Abgesehen vom SEO-Effekt ist das ein gutes Mittel, Nutzern Mehrwert zu bieten. ! Das geht als selbstgefilmtes Video mithilfe von Smartphone, Stativ und Mikrofon. Oder Sie engagieren Profis, d.h. eine Videoproduktion und bestenfalls Profis aus dem Bereich Redaktion. Wer kamerascheu ist, kann Videos zeichnen oder animieren lassen. So kann man komplexere Sachverhalte verständlich in weniger als zwei Minuten aufbereiten: Die begleitenden Bilder transportieren mehr Information als nur ein gesprochener Text. Auch der Anwaltverein nutzt z.B. diese Technik. 18 4.2 Offpage Offpage-SEO befasst sich mit Methoden und Faktoren der Suchmaschinenoptimierung, die nicht auf Ihrer Website selbst stattfinden. Der wesentliche Aspekt der Offpage-Optimierung ist das Linkbuilding, das als indirektes Linkbuilding Überschneidungen mit Social Media und Content-Marketing aufweist. 4.2.1 Was ist Linkbuilding und worum geht es? Linkbuilding gehört zu den komplexesten und aufwendigsten Optimierungsschritten im SEO. 19 Direktes Linkbuilding ist das Platzieren von Links, die auf die eigene Website verweisen. Es geht also darum, sich aktiv zu bemühen, dass andere Internetseiten auf Ihre Kanzleiwebsite verlinken. Diese externen Links, die auf Ihre Website verweisen, nennt man Backlinks und sie zählen nach wie vor mit zu den wichtigsten Rankingfaktoren für eine Website. ! Klären Sie mit dem Betreiber einer verlinkenden Website, welche Art Link Sie erhalten, vor allem, wenn Sie dort wertvolle Textbeiträge veröffentlichen! Ein sog. Do-Follow-Link ist etwas wert für Ihr SEO, ein sog. No-Follow-Link hat keine Auswirkung für Ihr SEO! War bis vor einigen Jahren die Anzahl der Backlinks ein relevantes Kriterium, ist seit einem großen Google-Update 2013 die Bedeutung der Qualität der Backlinks erheblich gestiegen. Es geht also darum, möglichst viele möglichst gute Backlinks auf die eigene Website zu erzeugen. ! Links, die von Ihrer Website auf andere Websites verweisen, haben deutlich weniger SEO-Effekt als Backlinks. Hier sollte man sparsam sein und gut überlegen, auf welche Websites man selbst verlinkt. 17 Vortrag i.R.d. Anwaltszukunftskongresses 2017 „Disruptive Entwicklungen im Anwaltsmarkt“. 18 Siehe unter https://www.youtube.com/watch?v=Aj5jmGXqe2E. 19 Vgl. Suchmaschinenoptimierung – das umfassende Handbuch, Sebastian Erlhofer, 7. Aufl. 2014, S. 535. Löffler | Suchmaschinen optimierung für Rechtsanwälte 13 Deutscher Anwaltverlag

Suchmaschinenoptimierung: was man wissen sollte 4.2.2 Was ist ein guter Link aus SEO-Sicht? Damit stellt sich direkt die Frage: Was ist ein guter Backlink? Die Antwort lautet schlicht: Ein externer Link ist gut, wenn ein thematischer Zusammenhang zwischen den verlinkten Seiten besteht. 20 Haben Sie also eine Kanzlei für Mietrecht und vertreten überwiegend Mieter, bringt ein Backlink auf Ihre Kanzleiwebsite von einem Online-Mieter-Portal mehr als ein Backlink aus einem Medizinforum. Aber nicht nur die Website, die auf Ihre Website verweist, hat Bedeutung: Auch die Länge des Textes, in dem sich der Backlink verbirgt (sog. „Anchor-Text“), ist wichtig für den „Wert“ eines Backlinks. Backlinks, die aus einem langen, thematisch für Ihren Beratungsbereich relevanten Text heraus verlinken, sind besser als Backlinks aus einem kurzen Text. Außerdem ist ein solcher Link mehr wert als ein Link, der ohne nennenswerten Text gesetzt wird, wie z.B. der klassische Eintrag in einem (lokalen) Verzeichnis. ! Linkbuilding kommt also nicht ohne Betrachtung des Themas Content aus. Denn Suchmaschinen geht es auch bei Offpage-SEO um Relevanz der verlinkenden Website im Verhältnis zum eingegebenen Suchbegriff. Google & Co. stufen Backlinks aus relevantem, gutem Textcontent höher ein, weil so Ihre Website und die verlinkende Seite zusammen eine größere Informationstiefe bieten als eventuell die Website Ihrer Mitbewerber. Wenn Sie dann noch die Wahl haben festzulegen, unter welchem Wort der Link auf Ihre Website platziert werden soll, ist das optimal: Denn auch der Anchor-Text (Link-Text), der auf Ihre Website verlinkt, hat Relevanz – er wird in die Bewertung der Suchmaschine einbezogen. Denn ein Ziel von Google ist, einen künstlichen Aufbau von Backlinks von einem natürlichen Linkaufbau zu unterscheiden. Um diese Unterscheidung treffen zu können, nutzt Google u.a. Linktexte zur Analyse der Backlinks: Je aussagekräftiger und thematisch passender die verlinkte Textpassage, desto eher geht Google von einem natürlichen und damit wertvollen Link aus. Setzen Sie am besten kurze Textpassagen als Linktext ein, die den Inhalt des Links etwas genauer beschreiben. 21 Nicht zuletzt spielt die „Popularität“ der Website, die auf Ihre Kanzleiwebsite verlinkt, eine große Rolle für die Qualität eines Backlinks. Je besser das Ranking der verlinkenden Website, desto mehr „Linkpower“ hat diese Website. Über Backlinks (Do-Follow-Links) profitieren Sie mit Ihrer Kanzleiwebsite von der Suchmaschinenoptimierung und der Linkpower der verlinkenden Seite. Ein kostenloses Tool, um in Grundzügen festzustellen, ob eine Website vertrauenswürdig ist und ein Link Ihnen damit SEO-Vorteile bringt, finden Sie hier: https://majestic.com/. Mit diesem Tool können Sie auch feststellen, ob ein Backlink von einer Website Ihr SEO unterstützt. Das kann hilfreich sein, wenn es z.B. darum geht, als Autor Artikel auf anderen Seiten zu platzieren, die mit einem Link auf Ihre Website versehen sind. Letztlich lässt sich Folgendes zusammenfassend feststellen: Veröffentlicht man auf einer Website, die thematisch eng mit seinem Beratungsfeld zusammenhängt und die selbst hohe Suchmaschinenrelevanz hat, einen längeren Beitrag und erhält einen Backlink aus dem Fließtext mit einem guten Anchor-Text auf eine thematisch passende Unterseite der eigenen Website ist das der optimale Link, den man für sein Linkbuilding als Anwalt erreichen kann. Hat man dann noch die Möglichkeit, selbst auf diese Seite zu verweisen (sog. Linktausch), kann man sich dafür viele Backlinks minderer Qualität sparen. 20 Das gilt für ausgehende Links genauso wie für eingehende Links. 21 Vgl. https://de.ryte.com/wiki/Anchor_Text, Stand: 16.9.2017. Löffler | Suchmaschinen optimierung für Rechtsanwälte 14 Deutscher Anwaltverlag

Neuheiten

Fachinfo-Magazin MkG - Ausgabe 02/2018
eMagazin kanzleimarketing.de 01/2018

Online-Kiosk

30 Tage – 30 Mandatsanfragen
Die Wahl der passenden Steuerrechtsdatenbank - Funktionen, Usability und Vergleich
Suchmaschinenoptimierung für Rechtsanwälte: Wie "Anwalts-SEO" funktioniert und was Suchdienste dazu beitragen.
Die Wahl der passenden juristischen Datenbank
Die Wahl der richtigen Krankenversicherung für Steuerberater
Reisekostentabelle für auswärtige Anwälte 2017
Cyberkriminalität und Cyberschutz für Rechtsanwälte und Mandanten
Kanzleimarketing kompakt
Wie Steuerberatungskanzleien Honorare sichern und liquide bleiben
eBroschüre Wie Rechtsanwaltskanzleien Honorare sichern und liquide bleiben
Anwaltssuche und Rechtsberatung im Internet
Die Wahl der richtigen Krankenversicherung für Rechtsanwälte
Reisekostentabelle für auswärtige Anwälte 2016
Daten- und Aktenvernichtung in der Anwaltskanzlei
Daten- und Aktenvernichtung in der Steuerberatungskanzlei
Datenschutz in der Zahnarztpraxis
Daten- und Aktenvernichtung in Krankenhäusern und Arztpraxen
MKG-Fachinfo-Magazin Ausgabe 1/18
InfoBrief MkG 06/2017
Wegweiser zur Fachanwaltschaft
Infobrief MkG Ausgabe 05/2017
Infobrief-MkG 04/2017
MkG-Infobrief Ausgabe 3/2017
MkG-Sonderausgabe: Die Wahl der ersten Anwaltssoftware
Infobrief MkG Ausgabe 02/2017
Infobrief MkG Ausgabe 2017/01
Infobrief MkG, Ausgabe 2016/06
Infobrief MkG 5/2016
Infobrief MkG 04/2016
Infobrief MkG Ausgabe 03/2016
Infobrief MkG Ausgabe 02/2016
Infobrief MkG Ausgabe 01/2016
Infobrief MkG 03/2015
kanzleimarketing.de Ausgabe 03/2017
eMagazin kanzleimarketing.de
eMagazin kanzleimarketing.de "Legal Tech als Chance"
eMagazin kanzleimarketing.de 2/2017
Magazin kanzleimarketing.de 04/2017
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 03/2017
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbetraege Ausgabe 2/2017
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 1/2017
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 3/2016
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 02/2016
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 01/2016
Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 01/2015

Freie Fachinformationen GmbH
50937 Köln / Luxemburger Str. 152
Tel. 0221 88893000
E-Mail info@freie-fachinformationen.de
Deutschland


© 2016 by Freie Fachinformationen GmbH