Aufrufe
vor 4 Jahren

Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge 3/2016

  • Text
  • Fachinformationen
  • Anwaltverlag
  • Wellner
  • Schmerzensgeld
  • Infobrief
  • Spezial
  • Verletzung
  • Teilklage
  • Fahrzeug
  • Beitrag
  • Beklagten
  • Insbesondere
  • Betrag
Liebe Leserinnen, liebe Leser,die vierte Ausgabe des für Sie kostenlosen Infobriefs „Hohe Schmerzensgeldbeträge“ als Ergänzung zu den „Hacks/Wellner/Häcker-Schmerzensgeldbeträgen“ beschäftigt sich zunächst mit dem für die Praxis – insbesondere bei hohen Schmerzensgeldbeträgen – wichtigen Problem des sogenannten Teilschmerzensgeldes und zwar in Form eines erstrangigen Schmerzensgeldteilbetrages oder bezogen auf bereits eingetretene Verletzungsfolgen. Ein weiterer interessanter Fall mit einem hohen Schmerzensgeld betrifft das dramatische Ende einer Fahrgemeinschaft durch eine komplette Querschnittslähmung. Infektionen mit Krankenhauskeimen sind leider ein aktuelles Problem, das zu schlimmen gesundheitlichen Folgen führen kann. Über die Schmerzensgeldbemessung in einem solchen Fall wird ebenfalls berichtet. Der letzte Fall beschäftigt sich schließlich mit der Schmerzensgeldbemessung bei einem Frontalhirnsyndrom wegen Verletzung der Schädelbasis bei einer Nasennebenhöhlenoperation. Viele weitere aktuelle Fälle finden Sie in der neuen 35. Auflage der Hacks-Tabelle, die in Kürze erscheint und bereits zum Subskriptionspreis bestellt werden kann. Ich wünsche Ihnen – wie immer – eine interessante und hilfreiche Lektüre! Wolfgang Wellner

Infobrief Hohe Schmerzensgeldbeträge

Infobrief Spezial Hohe Schmerzensgeldbeträge Fälle und rechtliche Beurteilungen Editorial Herausgeber: RiBGH Wolfgang Wellner, Karlsruhe Liebe Leserinnen, liebe Leser, die vierte Ausgabe des für Sie kostenlosen Infobriefs „Hohe Schmerzensgeldbeträge“ als Ergänzung zu den „Hacks/ Wellner/Häcker-Schmerzensgeldbeträgen“ beschäftigt sich zunächst mit dem für die Praxis – insbesondere bei hohen Schmerzensgeldbeträgen – wichtigen Problem des sogenannten Teilschmerzensgeldes und zwar in Form eines erstrangigen Schmerzensgeldteilbetrages oder bezogen auf bereits eingetretene Verletzungsfolgen. Ein weiterer interessanter Fall mit einem hohen Schmerzensgeld betrifft das dramatische Ende einer Fahrgemeinschaft durch eine komplette Querschnittslähmung. Infektionen mit Krankenhauskeimen sind leider ein aktuelles Problem, das zu schlimmen gesundheitlichen Folgen führen kann. Über die Schmerzensgeldbemessung in einem solchen Fall wird ebenfalls berichtet. Der letzte Fall beschäftigt sich schließlich mit der Schmerzensgeldbemessung bei einem Frontalhirnsyndrom wegen Verletzung der Schädelbasis bei einer Nasennebenhöhlenoperation. Viele weitere aktuelle Fälle finden Sie in der neuen 35. Auflage der Hacks-Tabelle, die in Kürze erscheint und bereits zum Subskriptionspreis bestellt werden kann. Ich wünsche Ihnen – wie immer – eine interessante und hilfreiche Lektüre! 2. Jahrgang OKT 2016 Inhalt Editorial Fälle Klage auf Zahlung eines erstrangigen Schmerzensgeldteilbetrags von 100.000 € wegen einer Querschnittslähmung ...2 Zulässigkeit einer offenen Teilklage im Schmerzensgeldprozess bezogen auf die eingetretenen Verletzungsfolgen........3 Dramatisches Ende einer Fahrgemeinschaft durch komplette Querschnittslähmung ............5 Schmerzensgeldbemessung nach Infektion mit Krankenhauskeimen ...........................6 Schmerzensgeldbemessung bei einem Frontalhirnsyndrom wegen Verletzung der Schädelbasis bei einer Nasennebenhöhlenoperation ..............8 Wolfgang Wellner PS: Den Infobrief gibt es jetzt auch als lesefreundliche Widget-Version: Hier testen. DeutscherAnwaltVerlag Besuchen Sie auch www.hohe-schmerzensgeldbeträge.de Mit freundlicher Unterstützung der Verlagspartner Infobrief Spezial Hohe Schmerzensgeldbeträge 03 | OKT 2016 1

Online-Kiosk

Fachinfo-Broschüren