Aufrufe
vor 1 Jahr

Schweitzer Thema für Rechtsanwälte 2/19 Mandantenbindung

  • Text
  • Digitalisierung
  • Kanzleimanagement
  • Anwaltskanzlei
  • Rechtsanwalt
  • Praxiswissen
  • Mandantenbindung
  • Mandanten
Mit dem Newsletter „Schweitzer Thema“ bietet Schweitzer Fachinformationen Steuerberatern einen neuartigen Infodienst: Relevante Themen des Kanzleialltags, die aufgrund der Fülle Ihrer anderen Aufgaben womöglich zu kurz kommen, werden von einem kompetenten Praktiker für Sie kurz, knapp und leicht verständlich aufbereitet. 2016 wurde das Thema Kanzleimarketing behandelt. 2017 das Thema Gebührenregelungen und 2018 stand das Thema Tax Tech auf dem Plan. Im Jahr 2019 dreht sich in den drei Ausgaben alles um Mandantenbindung. 3 Ausgaben im Jahr versorgen Sie mit Tipps zum Kanzleialltag.

Schweitzer Thema für Rechtsanwälte 2/19

02 I 2019 schweitzerthema Praxiswissen für Ihre Kanzlei I Der Umgang mit Mandanten Juli 2019 I Seite 1 von 4 Mandanten finden, binden und serviceorientiert betreuen Teil 2: Maßnahmen und Tools, die mehr Freiraum für Mandantenbindung schaffen Vertraut, gut aufgehoben und fachlich kompetent – wer so von seinen Mandanten beschrieben wird, hat verstanden, was Mandantenbindung wirklich ausmacht. Wie muss eine Kanzlei aufgestellt sein, um diesen Eindruck bei Mandanten zu hinterlassen? In dieser Ausgabe erfahren Sie, warum effiziente Strukturen Grundlage einer jeden Mandantenbindung sind. Juristisches Fachwissen kann der Mandant nicht bewerten, Ihren Service schon guter Service ist Grundlage für sichere Mandate Mit CRMs Mandantenbindung analytisch angehen Mandanten gehen selbstverständlich davon aus, dass die beauftragte Kanzlei eine hervorragende juristische Dienstleistung erbringen wird. Bei der Vielzahl der Kanzleien ist die Konkurrenz jedoch groß. Der ausschlaggebende Punkt, weshalb ein Mandant eine Kanzlei wählt oder meidet, macht oftmals die persönliche Bindung, Ansprache und Serviceorientierung aus. Aber auch der Einsatz von neuen technischen Möglichkeiten kann Mandanten begeistern und von der eigenen Kanzlei überzeugen. Von der guten Bindung zwischen Mandanten und Kanzlei profitieren beide Seiten. Die Kanzlei kann dauerhaft auf den Zufluss von Mandanten und somit Umsatz hoffen, und im besten Fall durch Weiterempfehlung (eines der besten und vor allem kostenloses Marketingmittel!) neue Mandate erschließen. Der Mandant fühlt sich hingegen rundum betreut und in guten Händen. CRM-Software verhilft zu professioneller Mandantenbindung Doch wie kann die Mandantenbindung gezielt gesteuert oder angeregt werden? Für Kanzleien wird es heutzutage immer wichtiger, spezielle Kanzleisoftware für das CRM (Customer Relationship Management) – zu Deutsch Kundenbeziehungs-Management – einzusetzen. Diese ist nicht in der üblichen Kanzleisoftware (die z.B. die reine Mandatsbearbeitung technisch unterstützt) integriert. Eine solche Software nutzt Daten wie Adresse oder Geburtsdatum des Mandanten zur individuellen Ansprache bei Service, Vertrieb und Marketing. Dazu gehört z.B.: • die Erstellung von Newslettern • gezielte Korrespondenz zu Werbe- oder Bindungsmaßnahmen, wie Infoveranstaltungen zu aktuellen Rechtsthemen (Beispiele: »Mandantenfrühstück«, »Unternehmerabend«, »Infozeit Unternehmensnachfolge« oder »Alles über Ihre Rechte als Arbeitnehmer« etc.) www.schweitzer-online.de

Online-Kiosk

Fachinfo-Broschüren