Aufrufe
vor 1 Jahr

Schweitzer Thema für Rechtsanwälte 3/19 Mandantenbindung

  • Text
  • Rechtsanwaltskanzlei
  • Service
  • Beschwerdemanagement
  • Dienstleistung
  • Praxiswissen
  • Auftrag
  • Mandantenbindung
  • Mandant
  • Kanzlei
  • Mandanten
Mit dem Newsletter „Schweitzer Thema“ bietet Schweitzer Fachinformationen Steuerberatern einen neuartigen Infodienst: Relevante Themen des Kanzleialltags, die aufgrund der Fülle Ihrer anderen Aufgaben womöglich zu kurz kommen, werden von einem kompetenten Praktiker für Sie kurz, knapp und leicht verständlich aufbereitet. 2016 wurde das Thema Kanzleimarketing behandelt. 2017 das Thema Gebührenregelungen und 2018 stand das Thema Tax Tech auf dem Plan. Im Jahr 2019 dreht sich in den drei Ausgaben alles um Mandantenbindung. 3 Ausgaben im Jahr versorgen Sie mit Tipps zum Kanzleialltag.

Schweitzer Thema für Rechtsanwälte 3/19

03 I 2019 schweitzerthema Praxiswissen für Ihre Kanzlei I Der Umgang mit Mandanten Oktober 2019 I Seite 1 von 4 Mandanten finden, binden und serviceorientiert betreuen Teil 3: Mandantenbindung – auch nach dem Auftrag im Gedächtnis bleiben Punkten Sie mit Service, Mitdenken und Freundlichkeit Ihre Kanzlei ist erfolgreich am Markt tätig. Sie freuen sich, wenn treue Mandanten Sie immer wieder mit neuen Angelegenheiten beauftragen und Sie neue Mandanten dazu gewinnen können. Selbstverständlich wird der Erfolg auch in der juristischen Dienstleistung liegen, die Sie erbringen. Aber viel häufiger wird der Mandant Sie (erneut) beauftragen, weil Sie noch mit ganz anderen Dingen, wie Service, Mitdenken und Freundlichkeit, punkten. Sie haben es geschafft, den Mandanten dauerhaft an sich und die Kanzlei zu binden! Vielen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten ist gar nicht bewusst, dass die meisten Mandanten die bevorzugte Kanzlei nicht vorrangig danach auswählen, ob juristischer Erfolg zu erwarten ist, sondern auch aus gänzlich anderen Gründen, zum Beispiel: • Der Erstkontakt persönlich oder am Telefon war freundlich, professionell und verbindlich. • Rückrufbitten erfolgten in dem zugesagten Zeitfenster. • Es gab in den Besprechungen nicht nur hervorragend schmeckenden Kaffee und Tee, sondern auch Schreibblöcke für eigene Notizen. • Sämtliche Schriftstücke wurden abgestimmt, inhaltlich erläutert und der Fortschritt des Mandats wurde zügig und verständlich kommuniziert. • Die Mitarbeiter des Backoffice sind kompetente und geschätzte Ansprechpartner. • Und zu guter Letzt: Das zu erwartende Honorar wurde transparent erläutert und ist im angekündigten Umfang angefallen. Heben Sie sich im Service von anderen Diese Ausgabe wird gratis verbreitet durch Kanzleien ab Haben Sie’s gemerkt? Die aufgeführten Punkte haben im Kern gar nichts mit Juristerei zu tun. Es sind wichtige Aspekte einer guten Dienstleistung am Mandanten und betreffen den Service der gesamten Kanzlei. Hier kann und muss die Kanzlei im umkämpften Rechtsdienstleistungsmarkt punkten. In diesen Bereich kann man sich noch gravierend von anderen Kanzleien unterscheiden und auf diese Weise ein Alleinstellungsmerkmal schaffen, beim Mandanten verankern und damit Bindungswirkung erzeugen. Warum sind Maßnahmen zur Mandantenbindung so wichtig? Weil der zufriedene Mandant nicht nur gerne und vorbehaltlos Ihre Vergütung zahlt und auch bei Gelegenheit wiederkommt, sondern im besten Fall auch so begeistert www.schweitzer-online.de

Online-Kiosk

Fachinfo-Broschüren